Leckere Braten, saftige Schmorstücke und Aromatisches Siedfleisch. Ein Rind hat so viel zu bieten...
Mehr erfahren >>

Braten & Kochen

Document
Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an Rinderbraten, sowie Gulasch und Siedfleisch, direkt aus dem Schwarzwald zu Ihnen nach Hause geliefert. Wir bieten für jeden Geschmack den passenden Zuschnitt, egal ob für einen herzhaften Rinderschmorbraten, einen klassischen Sauerbraten oder saftiges Gulasch. Alles 100% aus dem Schwarzwald, alles aus einer Hand.

Rinder Braten – Auf das Fleisch kommt es an

Für den perfekten Sonntagsbraten ist es wichtig das richtige Fleischstück auszuwählen.
Unser Sortiment wurde gemeinsam von unserem Koch sowie unserem Metzgermeister für Sie erprobt und zusammengestellt.

Grundsätzlich gilt, je mehr ein Muskel beansprucht wird desto zarter wird er. Aber das gilt vor allem bei Stücken zum Kurzbraten. Ein S benötigt genau dieses Bindegewebe um auch bei einem langen Garvorgang saftig und zart zu werden.

Es gibt kein zähes Fleisch – es gibt nur die falsche Zubereitungsmethode.

In 3 Schritten zum perfekten Rinderbraten

  1. Das Bratenstück im heißen Bräter oder in der Pfanne mit wenig Öl rundherum scharf anrösten.

  2. Den Rinderbraten im Backofen bei 160-180 °C schmoren, bis es die gewünschte Kerntemperatur erreicht hat. Die für jedes Stück richtigen Kerntemperaturen erfahren Sie in der jeweiligen Produktansicht.

  3. Nach dem garen sollten Sie den Braten kurz ruhen lassen. Nehmen Sie ihn dazu aus dem Ofen, heben Sie ihn aus dem Behältniss und lassen Sie ihn 4-5 Minuten ruhen.

Kann man Rindfleisch kochen?

Selbstverständlich kann man Rindfleisch kochen! Auch hier ist die Auswahl des richtigen Fleischstückes enorm wichtig.

Ganz Traditionell ist zum Beispiel der gekochte Tafelspitz in Meerrettichsauce, aber auch eine Rinderbrust die gekocht wird für die Brühe ist hervorragend.

Worauf kommt es beim kochen von Rindfleisch an?

  1. Das Fleischstück sollte schon sauber pariert sein. Alle Stücke von uns werden schon küchenfertig geliefert.

  2. Fleisch in kaltes, gesalzenes Wasser geben und das Wasser nur einmal aufkochen lassen, anschließend nur leicht simmern lassen.

  3. Je nach Größe und Gewicht die Dauer wählen. Hierbei gilt, je größer ein Stück ist, desto länger. In der Regel sollte man immer mit mindestens 2-3 Stunden rechnen.

  4. Es empfiehlt sich, das Fleisch einen Tag vor dem servieren zu kochen, damit man es über Nacht auskühlen lassen kann. Ein kaltes Stück gekochtes Fleisch schneidet sich einfacher. Anschließend kann man es kurz in der Brühe nochmals erwärmen.

Vom Metzger und Landwirt direkt zu Ihnen nach Hause

Unsere hochwertigen Bratenstücke werden ohne Ausnahme aus eigenem Viehbestand und dem Viehbestand von unseren Partnern hergestellt. Die Rinder werden ausschließlich mit hofeigenem Futter großgezogen. Das Beste für das Vieh. Auf dieser Grundlage schaffen wir hochwertige Produkte mit einer herausragenden Qualität.

Unsere kurzen Transportwege schonen Vieh und Umwelt. Wir transportieren die Tiere maximal 50 km vom Hof bis in unsere Metzgerei. Eine schonende und Stressfreie Schlachtung direkt in unserem Betrieb ist ein wichtiger Baustein für die Qualität der Braten.
Ihr Warenkorb (0)
Der Warenkorb ist leer.
Zwischensumme
Gesamtsumme
Gesamtbetrag
0,00 €
Sie haben einen Gutschein?