Ausgesuchte Zuschnitte für Ihren Grill- oder Smoker...
Mehr erfahren >>

Rinder Grillfleisch

Es ist -nicht nur- im Sommer eine sehr beliebte Beschäftigung – das Grillen. Leider wird vielerorts nur mit minderwertigem, in Marinade ertränkten Fleisch gegrillt. Wir bieten Ihnen hochwertiges Barbecue & Grillfleisch direkt aus dem Schwarzwald an. Alles aus einer Hand direkt zu Ihnen nach Hause geliefert.

Barbecue & Grillfleisch – aber richtig

Gemeinsam mit unserem Grillmeister haben Ihnen die besten Produkte zum Grillen und Barbecue für Sie ausgesucht. Egal ob Sie hochwertige Rindersteaks von unserem Black Forest Prime Beef grillen möchten, ein dicken Beef Hammer Ihren Gästen präsentieren möchten, mit unserem Grillfleisch werden Sie Ihre Gäste begeistern.

Muss ich mein Grill Fleisch marinieren

Grundsätzlich gilt, erlaubt ist was schmeckt. Aber wir sind der Meinung das gutes Grillfleisch nicht mir Marinaden ertränkt werden sollte. Natürlich kann man z.B. seine Rindersteaks mit Kräutern und ein wenig Öl einen Tag vorher marinieren. Das gibt ein leckeres Aroma und erschlägt das Fleisch nicht mit Gewürzen. Wichtig ist aber das man das marinierte Fleisch vor dem Grillen säubert, sprich mit einem Küchenkrepp abtupft. Das sorgt dafür das der Grill sauber bleibt und es keine unnötige Flammen gibt.

Was ist Barbecue, oder BBQ?

Grundsätzlich bedeutet Barbecue (Kurzform BBQ) übersetzt nichts anderes als grillen. Allerdings wird das grillen bzw. Barbecue in den USA, oftmals anders zelebriert als bei uns. Nachfolgend eine kleine Übersicht der größten Unterschiede.

Die Wichtigsten Unterschiede Grillen vs. Barbecue

Grillen

  • Direkte Hitze
  • Hohe Temperaturen (220°C und mehr)
  • Kurze Zubereitungszeiten
  • Kleine Garstücke, wie Steaks usw.
  • Klassische Kurzbratstücke

Barbecue (BBQ)

  • Indirekte Hitze
  • Niedrige Temperaturen (100-180°C)
  • Zubereitungszeiten von bis zu 20 Stunden
  • Große Stücke wie Spare Ribs
  • Fleischstücke mit mehr Bindegewebe

Barbecue...

Beide Methoden sind also Grundsätzlich sehr verschieden, haben Ihre Vor- und Nachteile. Aber beide Grillmethoden bringen 2 komplett unterschiedliche Geschmacksprofile mit sich. Barbecue Fleisch ist in der Regel kräftig gewürzt, hat Raucharomen und süße Barbecue Saucen. Grillfleisch ist in der Regel dezenter, eher auf den Fleischgeschmack reduziert.

Wir sind der Meinung man muss beides probiert und gemacht haben. Gerade beim Barbecue kann man für den Deutschen Gaumen ganz neue Entdeckungen machen. Zum Beispiel mit originalen 5-6 Stunden auf dem Smoker zubereiteten Spare Ribs, einem hocharomatischen Beef Brisket oder saftigem Pulled Pork.

Rindersteak auf dem Gas Grill zubereiten – in 5 einfachen Schritten

  1. Gasgrill vorbereiten: Erzeugen Sie 2 Temperaturzonen
    Zone 1: So heiß wie möglich
    Zone 2: Aus, nur die indirekte Hitze von Zone 1

  2. Steak auspacken, abtupfen und salzen

  3. Steak auf der heißen Seite des Grills scharf von allen Seiten anbraten, bis sich eine schöne goldbraune Kruste bildet.

  4. Die heiße Seite des Grills auf niedrigste Flamme stellen, das Steak auf die kühlere Seite legen. Anschließend schonend auf die gewünschte Kerntemperatur ziehen. Die ideale Kerntemperaturen können Sie unseren einzelnen Produkten entnehmen.

  5. Steak vom Grill nehmen und 2 Minuten ruhen lassen. Danach gegen die Fasern aufschneiden.

Rindersteak auf dem Holzkohlegrill braten – in 6 einfachen Schritten

Auch das zubereiten von dicken Steaks auf einem Holzkohlegrill ist nicht schwierig. Wichtig ist es das Ihr Grill über einen Deckel verfügt.
  1. Kohle vorbereiten: Am besten die Holzkohle in einem Anzündkamin richtig stark durchglühen lassen.

  2. Die glühenden Kohlen in eine Hälfte des Grills leeren, die andere Seite ohne Kohlen belassen. Grillrost einsetzen.

  3. Steak auspacken, abtupfen und salzen

  4. Steak auf der heißen Seite des Grills scharf von allen Seiten anbraten, bis sich eine schöne goldbraune Kruste bildet.

  5. Das Steak auf die Seite ohne Kohle legen und Deckel schließen. Die Luftzufuhr vom Grill schließen. Anschließend das Stück schonend auf die gewünschte Kerntemperatur ziehen. Die ideale Kerntemperaturen können Sie unseren einzelnen Produkten entnehmen.

  6. Steak vom Grill nehmen und 2 Minuten ruhen lassen. Danach gegen die Fasern aufschneiden.
Ihr Warenkorb (0)
Der Warenkorb ist leer.
Zwischensumme
Gesamtsumme
Gesamtbetrag
0,00 €
Sie haben einen Gutschein?